Das Kind isst schlecht oder Nicht cho – also, ist es nicht notwendig!

Mein jungerer Bruder unterschied sich in der Kindheit eigenartig kaprisnostju. In das Gedachtnis drang der anekdotische Fall ein. Wir im Dorf bei der Gromutter. Die Oma reicht das aromatische Spiegelei mit jung kartoschetschkoj ja mit dem Salat mit den frischen hauslichen Gurken seit dem Morgen. Ich spaziere, wie das musterhafte Madchen, sofort aller slopala eben mit den Puppen, und mein mladschoj sitzt, sleski auf die Knie tropfen. Die Gromutter kommt heran und ist so des Enkels zartlich fragt: «Warum iss du nicht, der Kleine» «Ist heiss!» — schluchzt der Schlaukopf auf. Die Gromutter nimmt den Teller, ertragt auf die Strae, schaut, damit, nicht Gott geb‘, die Fliege hat sich nicht gesetzt. Hat ein bichen abgekuhlt, hat vor dem Engelchen, und er wie sarewet auf die ganze Kuche gestellt: «ich werde nicht essen, es kalt!!!»

Und so drang mir ins Gedachtnis dieses Fragment ein, dass, wenn schwanger ging, fest entschieden hat — niemals werde ich das Kind zwingen ist.Sofort werde ich vorbehalten werden, meine Tochter litt an der Abwesenheit des Appetites — tchu-tchu niemals, um nicht durch den bosen Blick zu behexen! Aber im Leben jedes Kindes tritt die Periode kaprisnosti.

Was zu machen, wenn der Kleine rundweg verzichtet, die Nahrung zu ubernehmen

Man muss unbedingt die Krankheit ausschlieen. Doch kann Ihr Kleine und die Wahrheit krank werden. Erstens, als die unerfahrene Mutter, ich tadelte die Tochter, wenn sie auf die Aufnahme der Nahrung verzichtete. In der Seele entrustete ich mich einfach, doch ist der Borschtsch auf den Ruhm gelungen! Der Mann a gern, ich a, und die Tochter verzichtet. Wie solches sein kann Wahrscheinlich — sawrednitschala! Aber es zeigt sich, ich habe nicht bemerkt, dass beim Kind schtschetschki scharlachrot wurden, und gegen Abend kann sie sich kaum auf den Beinen halten — will (und es schlafen wahrend von ihren Fragen der Kopf gespaltet wird!). Schon am spaten Abend errate ich, das Thermometer und mit dem Schrecken zu stellen ich sehe die Temperatur 39 ° Mit!
Manchmal konnen wir hinter den Bemuhungen den Gedanken sogar nicht zulassen, dass unser Kind uns von der banalen Angina … aus dem Geleise bringen kannAuerdem beim Kind konnen die Probleme mit dem Magen entstehen, man darf nicht und der Parasiten … ausschlieen
Mit einem Wort, wenn mit Ihrem Kleinen aller in der Ordnung (Sie haben es beim Arzt aufgeklart), und jede Aufnahme der Nahrung Folter wird — in erster Linie beschaftigen Sie sich mit der Selbsterziehung!
  • Stellen Sie den deutlichen Zeitplan der Aufnahme der Nahrung fest. Eben halten Sie seine selbst fest. Das Kind sieht Ihr Beispiel und es ist notig ihm. Er wird die Suppe, wenn Sie dabei uminajete fur zwei Wangen die Pfannkuchen mit der Konfiture nicht essen.
  • Unbedingt achten Sie die Literatur uber die rationelle Ernahrung des Kindes — dort werden Sie die Normen in den Grammen finden. Furs erste geben Sie sogar ein wenig weniger, damit der Kleine, was heit, den Teller ausleckte.
  • Es geben die Kinder, bei denen du in den Handen das Geback standig siehst. Es unterbricht den Appetit! Schlieen Sie das Zwischenkauen aus, geben Sie nur das reine Trinkwasser. Dann wird das Kind auf die gelegte Aufnahme der Nahrung warten.
  • Bringen Sie ins Menu des Kindes Abwechslung. Bereiten Sie selbst vor und selbst ziehen Sie seine Geschmacke gro. Mein Madchen auf die Frage uber die Lieblingsplatte antwortete mit dem Stolz: «der Haferbrei auf dem Wasser!» Viele sagten: «das Arme Kind!» Aber doch welche es Haferbrei war! Oft machten wir ihrem auf eigenartige Weise: mit den Bananen und den Apfeln, mit den Nuchen, mit smetankoj und dem Honig. Ob es ja jede Rezepte der gesunden Nahrung ist wenig!
  • Horen Sie sjussjukat auf: «Iss fur Mutti auf, fur papotschku — fuhlt das Kind Ihre Anstrengung, er versteht, dass fur Sie jeder davon ubernommene Loffel wichtig ist, und pokaprisnitschat ist es wunschenswert! Wenn auch fur ihn die Aufnahme der Nahrung ein obligatorischer normaler Prozess wird.
  • Wenn Sie sehen, dass Ihr Kind vom Loffel nach dem Teller gemachlich schlagt, Ihnen und mit dem Gekreisch auf dem Kopf herumzutanzen — verschieben Sie den Teller, randalieren Sienicht, ganz ruhig sagen Sie und ernst. «Du hast (la) schon gespeist. Gut. Du wirst nur Abend ist. Und du wirst am Abend nicht wollen — bedeutet morgen» Spricht an!
Des guten Appetites von Ihrem detkam!

You may also like...