Die Gratulationen Michail

Uber die Namenstage Michails und die Bedeutung seines Namens lesen Sie hier:die Namenstage Michails

Mit dem Feiertag Sie, sehr geehrter Michail!
Seien die ganze Zeit glucklich Sie,
Damit immer Sie der Krafte voll waren,
Die Freuden und positiwa.
Es begleitet der Erfolg immer
Wenn auch in einer beliebigen lebenswichtigen Front,
Hell glanzt wenn auch Ihr Stern
Im blauen nachtlichen Horizont.

Der Gratulationen hat die Stunde gelocht,
Ohne Zweifeln weit du.
Du heute, Michail,
Von der Freude glanzst du.
Wenn auch immer um dich
Es stromt des Gluckes das Meer.
Wenn auch mit welchem Weg gegangen,
Du wirst den Kummer nicht begegnen.

Michail – der merkwurdig helle Name!
Er ist talentvoll und hat weggefegt, er ist vom Schicksal bemerkt.
Sowohl in den Wortern, als auch in den Schaffen, und einen, und mit anderen –
Er bleibt sich immer und in allem.
Ich werde heute und mich Michail wunschen,
Wenn auch von der Abhange der Seele rechtzeitig der Schnee aussteigt,
Damit wesenje und das Gluck dich fand,
Und die Unglucke – deiner haben fur immer verloren!

Das gute Gemut bei Michail:
Er wird in die schwierige Stunde helfen,
Wird von den traurigen Gedanken ablenken
Eben wird mit einem Wort Sie unterstutzen.
So chosjajstwenen nach dem Haus,
Und in den Schaffen ist fleiig;
Er ist verantwortlich, taktvoll
Und im Verkehr ist hoflich.
Wird wenn auch bei Michail
Es ist viel ergebene Freunde;
Im Haus gut und gemutlich
Gedeiht nach dem Leben aller!

Funf Grunde, fur das Herz nett,
Den Toast fur Michail zu sagen:
Also, erstens er vom Verstand
Von der Natur ist beschenkt,
Ist zweitens fleiig!
(Die Gabe seltenst fur andere!)
Drittens, unser Geliebter Mischa –
Der Getreue, welche du nicht auffinden wirst!
Und ist viertens sympathisch,
Ist scharfsinnig und taktvoll;
Der Kavalier galant funftens
Den Frauen ist immer angenehm!
So dass wir austrinken werden, Michail,
Damit immer von solchem du warst!

Mischa, Mischa, Michail!
In der Kindheit der Suigkeit mochte,
Er absorbierte allen nacheinander:
Das Fruchtgelee und die Schokolade,
Die Marzipane und die Bonbons,
Und das Geback und galety…
Aber, seitdem er heiratete,
Sehr Mischa hat sich geandert.
Und ihm jetzt ist es nicht notwendig
Sogar die Fliesen der Schokolade!
Worin der Grund Was ist los
Warum hat sich alles geandert!
Dass Mischa uns geantwortet hat:
Es ist viel Suigkeiten auf dem Licht,
Aber jetzt – andere Leidenschaft:
Fur mich die Ehefrau – slast.
Mir ist es die Tafeln Schokolade nicht notwendig –
So sind ihre Umarmungen su!
Sie – ist suer, als der Bonbon!
Wir werden austrinken, die Freunde, dafur!

Uns das Leben dich, wie der Feiertag, geschenkt hat,
Den man nicht nicht feiern darf.
Wir werden und werden austrinken fur Michail austrinken,
Fur Mischa werden wir austrinken, die alten Freunde!

Der Bar mein du nicht anschaulich,
Sei immer solcher angenehm!
Ich gratuliere und wunsche
Der Dolce Vita, es ist viel Honig,
Wenn auch die Natur gonnt,
Des Geldes, der Schale im Haus voll,
Du lebe leicht und einfach!

Wir gratulieren Michail!
Damit sein Leben brodelte!
Damit die Sonne erwarmte!
Und von den Noten behutete.
Wenn auch die Familie stolz ist,
Es umgeben die Freunde.
Mischa von unserem Weg,
Wir gratulieren dich!

Michail, Mischanja! Der Freundmein teuer,
Wir mit dir nebenan von Leib und Seele.
Wir gratulieren klangvoll, wir gieen den Wein vom Fluss,
Damit das Leben vom Band bemalt gedreht wurde.
Michail, Mischanja, wenn auch deine immer
Leuchtet es erlischt der helle Stern nicht,
Die Widersacher gehen mit bedoju von der Seite um,
Sei mit der Familie beliebt und glucklich!

You may also like...