Das Lied Delphine

sl. Der Bocke S, der Musen. Minkow M, m/f Im Hafen
Die Schiffe auf dem offenen Meer
Wie die Vogel auf dem Willen.
In die unbekannten Weiten
Tragen mutig die Wellen fort.
Eben sie schwimmen irgendwohin
Gleich nach dem sonnigen Untergang.
Und die lustigen Delphine
Begleiten die Schiffe.
Und die Delphine gut,
Und die Delphine nass
Dich schauen
Von den klugen Augen.
Und die Delphine bescheiden,
Und die Delphine gut
Bitten, dass von ihm
Das Marchen haben erzahlt.
Ist im azurblauen Ozean
Die geheimnisvolle Insel
Aber es im Nebel zu finden
Fur die Matrosen so ist es nicht einfach
Unter den Wellen wird die Kuste aufsuchen
Nur glaubt, wen an das Marchen
Nur wird, wen selbst schaffen
Den Menschen das Marchen zu erzahlen.

You may also like...