Die kleinen Arbeiten aus dem naturlichen Material den Kindern

Die kleinen Arbeiten aus dem naturlichen Material die Kinder haben besonders gern, doch kann man sie davon schaffen, dass sie im Park, im Feld, im Wald, an der Meerkuste oder in den Bergen selbst finden werden. Die Hauptsache – damit packte der Phantasie, die kleinen Muscheln, den Kiesel, kamuschki, wetotschki, die trockenen Fruchte, den Zapfen, die Eicheln, die Maronen, die Nusse, die Samen oder die Blutenstande von den Handen in etwas erstaunlich umzuwandeln!Dazu das naturliche Material – das am meisten okologische Material fur die Beschaftigungen mit den Kindern.

Die Herstellung der kleinen Arbeiten aus dem naturlichen Material entwickelt die Fertigkeiten:

  • Entwickelt die kleine Motorik;
  • Unterrichtet, das Ziel und wisualisirowat sie wahrend des schopferischen Prozesses zu setzen;
  • Zu experimentieren und die optimalen Wege des Aufstiegs zum Ziel zu suchen;
  • Entwickelt die Raumeinbildung;
  • Unterrichtet, die ganze Sache in den vereinzelten Elementen zu sehen;
  • Entwickelt die Aufmerksamkeit und die Genauigkeit, die Geduld und das Flei;
  • Weckt das Interesse fur das schopferische Konstruieren
  • Macht mit dem Gefuhl der Eingebung bekannt;
  • Unterrichtet vorsichtig, sich zur Natur zu verhalten.

Die Schnecken

Sammeln Sie die Ihnen gefallenden kleinen Muscheln, waschen Sie vom fliessenden Wasser und podsuschite in der Sonne aus. Sortieren Sie die vorgebereiteten kleinen Muscheln nach der Farbe und der Form.
Die am Strand gesammelten kleinen Muscheln waschen Sie sorgfaltig im fliessenden Wasser und podsuschite in der Sonne aus. Man kann die kleinen Muscheln mit dem durchsichtigen Lack abdecken – sie werden wie im Wasser glanzen.
Nehmen Sie etwas spiralno der gedrehten Muscheln ab. Nehmen Sie das Plastilin und modellieren Sie die Figur der Schnecke: den Kopf, die Horner, den Schwanz. Festigen Sie die Muschel auf dem Rucken der Schnecke.

Hell kamuschki

Detki haben gern, am Strand meer- kameschki zu sammeln. Der kleine Pinsel und die Farben werden den glatten Kiesel in schutschka, den Marienkafer, tscherepaschku, die Eule oder gribok umwandeln. Die Form kameschka wird dem Kleinen vorsagen, welche Weise es besser ist, zu schaffen. Auf kameschek wird die Farbe aufgetragen – und die Weise ist fertig. Kamuschki werden vom Plastilin untereinander geklebt., Nachdem das Werk vertrocknen wird, decken Sie fur das Verleihen des Glanzes mit seinem farblosen Lack ab.

Lustig sweruschki

Mit dem kleinen Kind versuchen Sie, etwas ganz einfach zu machen: zum Beispiel, die Figuren sweruschek aus der zahen Klette anzufertigen. Dazu stellen Sie im Voraus das Skelett aus der Wolle her, auf die repej modelliert werden wird. Dem Knirps Spater anzubieten, den Teddybaren, slonika mit dem langen Russel, den Hund oder die Spinne zu bilden.

Das entzuckende Bild

Solches merkwurdige Bild kann man vom Kiesel, klein kamuschek, der kleinen Muscheln oder der Grutzen (der Bohne, der Erbse) machen. Entscheiden Sie fur den Anfang, welcher Farbe fur Ihre Arbeit plastilinowyj der Hintergrund herankommen wird. Tragen Sie das Plastilin auf die Pappgrundlage auf. Planen Sie die Zeichnung auf dem Plastilin. Jetzt fullen Sie zusammen mit dem Kleinen die Zeichnung das gewahlte Material fur die Kontur akkurat aus.

Das Bild aus den Blattern

Sammeln Sie mit dem Kind wahrend des Spaziergangs im Park oder dem Wald sammeln Sie viel Blatter verschiedener Schattierungen und der Form, gro und klein. Trocknen Sie sie zwischen den Blattern des alten Buches oder die Zeitung ein, oben etwas schwer gelegt. Der Arbeit werden sich die Blatter der Pappe, den Leim und das naturliche Material benotigen. Wenn Sie die Applikationen mit dem kleinen Kind (1,5-3 Jahren) machen, so kann man die Blatter einfach schon auf der Pappe auslegen. Die Kinder ist alterer konnen die Phantasie zu zeigen und, die merkwurdige Applikation mit Ihrer Hilfe zu machen. Ein Thema der Applikation konnen verschiedene Vogel, des Tiers, des Fisches, die Maschinen oder sogar die Inhaltsbilder sein.

Die kleinen Arbeiten aus den Eicheln

Die Eicheln kommen verschiedene vor: gro und klein, prodolgowatyje und rund. Bei oslika oder des Pferdchens wird der Rumpf aus der Eichel gro, und der Kopf – aus klein. Auch ist es aus zwei Eicheln – und mehr weniger – und einiger Stabchen kann man den schonen Storch machen. Der lacherlichen Mannchen kann man machen: schlecht und dick, hoch und niedrig, in den Huten.Die Hauptsache, alle kleinen Arbeiten muss man machen, bis die Eicheln noch nicht dazugekommen sind, zu vertrocknen. Die Spielzeuge, die aus den frischen Eicheln gemacht sind, bleiben lange Zeit erhalten.
Und es ist wieviel die lacherlichen und guten Figuren man kann aus den Maronen, den Zapfen und den Nussen machen! Die einfach unzahlbare Zahl, besonders wird wenn die Phantasie in die Arbeitszeit gespielt werden.

Blumen- jelfy

Fur diese kleine Arbeit Ihnen ist es ein wenig zwetkow erforderlich. Sammeln Sie sie zusammen mit dem Kind wahrend Ihres Spaziergangs uber dem Park oder dem Wald. Fur die Herstellung des merkwurdigen Bildes Ihnen ist es notig: die Pappe, die Bleistifte oder die Filzstifte, klebe die Blumen und die Blumenblatter. Erstens zeichnen Sie die Figuren auf der Pappe, und spater beginnen Sie das Ankleben der Kleidung, der Flugel und des Wunderstabes.

Noch etwas Rate:

  • Fur das Wandbild, die Bilder, der Spielzeuge aus dem naturlichen Material werden sich die Zapfen, die Samen verschiedener Pflanzen, die Eicheln, den Ohrring der Erle, die Birke, die Akazie, die Fruchte verschiedener Pflanzen, die Blatter, die Wurzeln, die Blumen, der kleinen Muschel benotigen.
  • Ergreifend werden beklebt von den Grutzen (der Buchweizen, manka, der Mais, prosso, die Samen der Sonnenblume) oder den kleinen Muscheln des kleinen Rahmens – fur die Bilder, das Foto oder die Spiegel, sowie die holzernen Schatullen gesehen.
Damit das Kind die Reihenfolge der Arbeit verstanden hat, ist notig es zunachst vorzufuhren, wie die kleine Arbeit herzustellen., Nachdem der Kleine die ersten Anfangsgrunde der Bildung des Spielzeuges aus dem naturlichen Material erkannt hat, wird ihm die Zeichnung, das Bild oder die Fotografie der fertigen kleinen Arbeit genug vorfuhren, und kann er schon mit dem Verstandnis des Prozesses sie selbstandig herstellen. Dann muss das Kind anbieten, aus dem naturlichen Materialder marchenhaften handelnden Personen oder der gesehenen Tiere im Zoo zu machen. Die ahnlichen Beschaftigungen entwickeln die schopferischen Fahigkeiten, die Phantasie und die Einbildung der Kinder wesentlich.

You may also like...