Das Drehbuch des Marchens «Rotes Kappchen»


Das Drehbuch des Marchens«Rotes Kappchen»wird helfen, die farbenreiche Vorstellung zu schaffen undes ist interessant, die Zeit von der ganzen Familie durchzufuhren. Vergessen Sie
nicht, die Freunde des Kindes als Zuschauer oder sogar die Schauspieler, und nach der Vorstellung, den Kleinen die symbolischen Geschenke – die Suigkeit, des Buches fur die Kinder zu uberreichen, des Spielzeuges die Freunde des Kindes als Zuschauer oder sogar die Schauspieler, und nach der Vorstellung, den Kleinen die symbolischen Geschenke – die Suigkeit, des Buches fur die Kinder zu uberreichen, des Spielzeuges einzuladen.
Die handelnden Personen:
  • Der Erzahler
  • Das rote Kappchen
  • Der Wolf
  • Der Holzfaller
  • Die Mutter
  • Die Gromutter
1 SZENE
Auf dem Vordergrund etwas Baume und Hauschen links und den dichten Wald rechts.
(Aus dem Hauschen erscheint die Mutter mit dem Korb).
Die Mutter: Steige-ka aus, Rotkappchen, besuche die Gromutter. Bringe ihr der Pasteten und gorschotschek die Ole. Ja erkenne, dite mein, ob sie gesund ist.
(Die Mutter gibt Rotkappchen den Korb).
Das rote Kappchen: gut, das Mutterchen.
(Rotkappchen geht zum Wald, die Blumen nach dem Weg sammelnd. Die Mutter winkt dem Tochterchen mit der Hand und geht ins Haus weg. Das Madchen kommt zum Wald heran. Ihr erscheint der Wolf) entgegen.
Der Wolf: Wohin du dich begibst, Rotkappchen
Das rote Kappchen: ich Gehe zur Gromutter. Ich trage ihr die Pasteten und gorschotschek die Ole.
Der Wolf: Und weit lebt deine Gromutter
Das rote Kappchen: Nein, ganz unweit. Da dort, hinter der Muhle.
Der Wolf: Und ich werde deine Gromutter besuchen. Ich werde nach diesem Pfad gehen, und du schreite danach. Wir werden anschauen, wer von uns wird erster kommen.
Der Erzahler: Hat gesagt es ist der Wolf und ist losgerannt, was dem Geist, nach dem kurzesten Pfad war. Und Rotkappchen hat einen Umweg gemacht. Eben sie ging, sich nicht beeilend, blieb unterwegs stehen und zerriss die Blumen.
(Es spielt die Musik. Der Wolf flieht hinter den Baumen rechts. Das rote Kappchen geht zur entgegengesetzten Seite langsam, nach dem Weg die Blumen sammelnd, und flieht endlich hinter den Baumen. Es wird der Vorhang) geschlossen.
2 SZENE
(Es offnet sich der Vorhang. Vor den Baumen rechts erscheint das Hauschen der Gromutter. Wegen der Baume links lauft der Wolf hinaus. Sich umschauend und schwer atmend, wird an die Tur geklopft. Die Gromutter in den Punkten und mit dem Haubchen auf dem Kopf sieht) aus dem Fenster.
Die Gromutter: Wer ist da
Der Wolf (fein goloskom): Es ich, Rotkappchen. Ich Sie zu besuchen ist gekommen, der Pasteten hat und gorschotschek die Ole gebracht.
Die Gromutter: Ziehe fur werewotschku, das Kind mein, die Tur und wird sich offnen!
(Der Wolf zieht fur werewotschku und wirft sich ins Haus. Es spielt die beunruhigte Musik. Die Gromutter erscheint im Fenster wieder, aber der Wolf schleppt sie zuruck) weg.
Der Erzahler: es Hat sich der Wolf auf die Gromutter geworfen und vollstandig hat sie verschluckt. Sehr ja war er hungrig – drei Tage nichts a. Spater hat die Tur geschlossen und fing an, Rotkappchen zu erwarten.
(Der Wolferscheint im Fenster in den Punkten und mit dem Haubchen auf dem Kopf. Legt den Kopf auf die Pfoten und schlaft ein, von Zeit zu Zeit pochrapywaja. Wegen der Baume links erscheint Rotkappchen mit dem Blumenstrau und geht zum Haus der Gromutter. Das Madchen wird an die Tur geklopft. Der Wolf hort auf zu schnarchen).
Der Wolf (die Stimme der Gromutter nachahmend): Wer ist da
Rotkappchen: Es ich, die Enkelin Ihre. Hat Ihnen der Pasteten und gorschotschek die Ole gebracht!
Der Wolf: Ziehe fur werewotschku, das Kind mein, die Tur und wird sich offnen.
(Rotkappchen zieht fur werewotschku, geht ins Haus ein, aber hier tritt ruckwarts zuruck, die Blumen und den Bastkorb verlierend. Der Wolf erscheint und beginnt, sich ihr zu nahern. Das Madchen tritt) zuruck.
Rotkappchen: die Gromutter, warum bei Ihnen solche groen Hande
Der Wolf: Es, um dich, das Kind mein fester zu umarmen.
Rotkappchen:die Gromutter, warum bei Ihnen solche groen Ohren
Der Wolf: Damit zu horen, das Kind mein ist, es besser.
Rotkappchen:die Gromutter, warum bei Ihnen solche groen Augen
Der Wolf: Damit zu sehen, das Kind mein ist, es besser.
(Rotkappchen tritt zuruck, der Wolf nahert sich).
Rotkappchen: die Gromutter, warum bei Ihnen solche groen Zahne
Der Wolf: Und es, um dich, das Kind mein schneller aufzuessen!
(Es spielt die beunruhigte Musik. Der Wolf wirft sich auf das Rote Kappchen. Zu diesem Moment lauft wegen der Baume der Holzfaller mit der Axt auf den Schultern hinaus und lauftzum Wolf. Der Wolf – in der Wald. Der Holzfaller hinter ihm.
(Nach der Minute erscheint wegen der Baume der Holzfaller, und hinter ihnen die Gromutter).
Der Holzfaller: Rasporol bin ich dem Wolf dem Bauch, und ihm das Ende gekommen! Und Ihre Gromutter – ganz und unversehrt.
(Das rote Kappchen wirft sich zur Gromutter und fest umarmt sie).
Der Vorhang wird geschlossen. Die Schauspieler verbeugen sich den Zuschauer.

You may also like...