Die Gratulationen Aleksej

Uber die Namenstage Aleksejs und die Bedeutung seines Namens lesen Sie hier:die Namenstage Aleksejs

Aleksej – behutend fur immer.
Und noch snatschenje – der Gottesmensch.
Im Tag seines Engels, wir gratulieren wollen wir!
Nicht nur ist gerufen, – er und selbst zu bewahren wir bewahren.
Der Engel des Namens Aljoscha kundigt an:
Weise wird, stark. Der Engel wei,
Worin Aljoscha den Willen zeigen muss,
In der Tat hilft l der Engel
Aleksej immer handelt vernunftmaig.
Er wird Ihnen helfen, wird mitteilen, wird vorsagen,
Weder im Rat, noch die Unterstutzung wird absagen.
Aleksej wie der Freund von niemandem ist unersetzlich.
Wie der Mann er uns notig und beliebt ist.
Sei glucklich, Lescha, dem Gott bewahren wir,
Beste der Bekannten uns der Manner!

Aleksej, den Verteidiger der Schwachen
Und der armen Schlucker, erlaube
In wyraschenjach am meisten-am meisten
Den Schrei der Seele darzulegen:
Uns mit dir ist es gut,
Ohne dich uns ist schlecht…
Gesundheit. Lebe noch
Dreihundert Jahre, Lecha!

Sosredototschije Sie aller Vorzuge,
Der Talente Ihre nicht abzunehmen,
Doch wenn Aleksej im Haus ist,
Jenes in diesem Haus die Gluckseligkeit.
Sorgsam und zart, standig,
Vom Verstand und der Richtigkeit unterwirft er uns,
Und wenn auf dem Weg er aufstehen wird,
Jenes werden die Augen einfach nicht abfuhren.

Mir kommt es schlecht nicht vor,
Wenn mit mir Lecha.
Verteidiger Lescha, Aleksej.
Er ist Russlands durch allen bekannt.
Ist aus den Marchen, aus den Sagen gekommen.
Mein Freund Alecha, der Riese.
Fur alle er, wie die Sonnen das Licht,
Wird uns vom Ubel und den Noten retten!

Ach, Aljoscha, Aleksej,
Sammle schneller die Freunde!
Wir sind gekommen, sich zu amusieren,
So gestatte, nicht zu faulenzen,
Den Tisch bedecke schneller
Und an den Tisch uns lade ein!
Wir fullen die Weinglaser aus
Und fur der Krabbe ist gehoben!
Mal er der Beschutzer dein,
Wird wenn auch immer lebendig!
Wir versprechen stokrat
Den Krabbensalat nicht zu essen,
Und das Bier mit den Krabben nicht zu trinken,
Und im Meer der Krabben nicht zu fangen,
Wenn auch uns du vom Namen
Hat das Nahrungsregime verletzt,
Wir werden eintrachtig gleich gratulieren
Dich aller mit dem Feiertag von deinem!

Bei meinem Aleschenki
Heute der Tag choroschenki.
Wird wollen, sich zu betruben –
Und jenes wird nicht erhalten.
Heute der Tag eigenartig –
Fur das Gluck der Verwendete.
Und uns deshalb
Wir sitzen zu zweit, wir unterhalten uns.
Ich fuhre die Rede vernunftig,
Aber die Duma denke ich.
Und die Duma meine weiblich –
Einfach, allem bekannt:
– manchmal bis zur Dummheit zu mogen,
– ohne Frist der Dauer zu mogen,
Mit dem Geliebten, und in der Jugend zu sein,
Mit dem Geliebten, und im Alter zu sein.

Du der Verteidiger, Aleksej,
Du – die Stutze im Leben dieser.
Von der Krankung wirst du retten,
Du wirst die Afterrede und die Luge zahmen,
Du wirst dem Freund sogar nicht erlauben
Jemandes Alter nicht entgegenzukommen,
Jemandes Freude zu vermindern,
Die Ladung auf schwach aufzuladen.
In jeden Tag und in den Augenblick jeder
Ja prebud der Gott mit dir!

Aleksej, mein Schutz,
Fest, mutig, geschaftig,
Du wirst die Krankung nicht zulassen,
Ochranisch von den Noten ist eben bose.
Herzensgerne wunsche ich dir,
Niemals verzagend,
Schutzend, besiegend,
Frei, wie der Adler zu sein!

Der Kunstler, der Dichter und der Musiker.
Das lasst sich leicht sagen: Welches Talent!
Es ist in die Wanderung noch leicht du wirst gehen,
Das Feuer ohne Streichholzer wirst du anzunden.
Mit dir ist auch den Nachten nicht furchtbar
Es gibt den Mut in deinen Schultern.
Ist jung, weise, stark und sehr glucklich!

Vom uberflussigen Glas nicht kosseja,
Ich bitte voller, die Schuld zu gieen;
Eben ich werde fur Aleksej austrinken,
Wie es — bis auf den Grund notwendig ist!

You may also like...