Die Gratulationen zum Tag des Lehrers

Unsere teueren Padagogen!
In diesen Feiertag – der Tag der Lehrer –
Vergessen Sie alle Besorgnisse
Und die Welt sehen Sie lustiger.
Sie fur uns immer die Quelle des Lichtes,
Und die Leute aller, wie sgoworjas,
Ihnen tragen die schonen Straue.
Und fur sie sijanje Ihrer Augen –
Die beste Belohnung fur staranje,
Besser, als jedes des Lobes.
Und bei ihnen ein schelanje:
Wenn nur die Freude an Sie zu liefern.
Fur Ihr aufrichtiges Lacheln
Sowohl der Student, als auch jeder Schuler,
Blitzschnell wird alle Fehler korrigieren
Und im Folgenden wird sie nicht wiederholen.
Sie tragen fur alle die Fackel des Wissens,
Der wird, dass niemals erloschen.
Wenn auch sich Ihre schelanja erfullen werden,
Wenn auch Ihr Haus die Not nicht besuchen wird!

Es ist wessen schon wieviel es ist geflogen!
Dieser Jahre uns nicht anzuhalten,
Und fur Sie wesentlich war die Sache –
Der Tag hinter dem Tag der Kinder zu unterrichten.
Wenn auch in Ihr Haus das Unwetter nicht hineinschauen wird
Und die Krankheiten der Wege werden nicht finden.
Wir wunschen die Gesundheit und das Gluck!
Und Danke fur Ihr gutes Werk!
Sie der Lehrer vom Buchstaben gro,
Mit der jungen und schonen Seele!
Es ist wieviel die langen Jahre, es ist wieviel die Winter
Sie geben die Seele jung zuruck!
Und deshalb viel Jahre erwurgend
Es bleibt jung – das Geheimnis ubrig
Ihres Lebens. Wenn auch und sie weiter ist
Wird des Gluckes und der Gesundheit ist voll!
Wenn auch Sie die Misserfolge nicht brechen werden,
Grosser wird der Geschenke des Schicksals.
Zu lacheln wir wunschen Ihnen ofter
Und alle Schwierigkeiten zu vergessen.
Der langen Jahre und der Erfolge in der Arbeit
Ihnen alle Kinder wunschen wollen,
Wenn auch die erfolgreichen langen Jahre
Zusammen mit den Vogeln des Gluckes fliegen!
In die Tage der Feiern und unmerklich buden –
newest in welchem Jahr, in welches dem Rand –
Uns wir vom guten Wort zu erinnern wir werden nicht vergessen
Die Lehrerin die erste!
Dass, wie der Kucken, uns vorsichtig hielt,
Wenn zu sich unter krylyschko nahm,
Wenn nach dem Herbst freundlich begegnete
Und in die Wande schul- fuhrte feierlich.
Danke Ihnen fur das Wort, fur die Wissenschaft,
Fur die harte Arbeit der bekampften Anfangsgrunde,
Fur jene Klingel, was die Trennung ankundigte,
Fur den hellen Augenblick und ewig die Herze der Ruf!.
Duschoju sind schon und sehr gut,
Vom Talent sind Sie stark und vom Herz sind freigebig.
Alle Ihre Ideen, des Traumes vom Schonen,
Die Stunden, des Einfalles werden nicht vergeblich sein!
Sie haben zu den Kindern den Weg geschaffen, zu finden,
Wenn auch auf Sie die Erfolge auf diesem Weg warten!
Der Tag des Lehrers — der Feiertag des Wissens.
Dass man jetzt sagen kann,
Damit alle meine Wunsche
Haben auf die Zahl funf bewertet
Ich will Ihnen die Kinder wunschen
Klugst und aufmerksamst,
Sowohl der Madchen, als auch der Buben,
Und begabt und selbstandig.
Es gibt keine Berufe schoner auf dem Licht –
Sie tragen die Quelle des Wissens den Kindern.
Und unser Lehrer – unser Gotze,
Mit dem wir die Welt erkennen.
Und in diesen Tag wollen wir Ihnen versprechen,
Dass, von den Schulschulbanken hinaufgestiegen,
Und wir werden den Menschen schaffen, zu ubergeben
Das Werk, die Warme der Herze und der Suche der Eifer!
Wir wem werden den Strau schenken
Wer wird dir immer helfen,
Mit einem Wort wird vom Zartlichen unterstutzen,
Dass nicht verstanden hat — wird erklaren,
Fur den Erfolg dich wird loben
Wer mag die Streite und den Larm nicht
Wer verlegt die Schwindelei nicht
Wer zieht die Augenbrauen bose zusammen,
Wenn du die Stunde nicht erlernen wirst
Wer wird mit ulybkoju stellen
Die langersehnte Funf
Wer ist immer und selbst verstimmt,
Wenn du die Zwei verdienen wirst
Es ist unsere strenge Lehrerin.
Es ist unsere gute Lehrerin.
Der Tag des Lehrers heute.
Der Herbst hat die Blatter gefarbt.
Wir wem werden den Strau schenken
Herzensgerne werden wir wen gratulieren
Also, naturlich, unsere strenge Lehrerin!
Also, naturlich, unsere gute Lehrerin!
Wenn auch so damit im Leben von Ihre hell, gut wird
Immer umgaben Sie die Kinder, wie die Blumen,
Damit die Schule von allem eine sichere Anlegestelle war –
Der glucklichen, hellen, vollen Gute!
Im Tag herbstlich, wenn bei der Schwelle
Haben die Kalten geatmet,
Die Schule feiert den Tag des Padagogen
– Der Feiertag der Weisheit, des Wissens des Werkes.
Der Tag des Lehrers! Geben Sie vom Herz acht
In diese Laute, was uns teuer sind
Von allem, was mit der Jugend, der Kindheit verbunden ist,
Wir sind verpflichtet, den Lehrern!
Bitternis des ersten bedauerlichen Fehlers,
Die Suigkeit der ersten schweren Siege
– Wenn auch alles im Lacheln widergespiegelt werden wird,
Ausstrahlend die Weisheit und das Licht.
Sie duschoju – immer jung,
Das Werk und die Freuden mit uns teilend,
Unsere strengen, unsere Verwandten,
Die geduldigen Lehrer!
Der Krafte geben Sie uns nicht wenig zuruck
Und der Liebe – trotz alledem.
Wie Sie an uns glauben! Und man ist wohl
So zu glauben versteht niemand.
Weder gestern, noch heute, morgen
Es wird jenen Glauben die Kerze nicht erloschen
Ohne Lehrer – gibt es keinen Kosmonauten,
Des Ingenieurs, des Dichters, des Arztes.
Das Leben befiehlt Ihnen, uns zu unterrichten, – zu lernen.
Die Erfahrung Ihr ist einer Weisheit Schatz.
Aller, was von Ihnen genommen haben, wird nutzlich sein
Eben wird in stokrat wichtiger sein.
Dem Licht, der Feinfuhligkeit, in der Wahrheit unterrichten Sie
Unsere Seelen und unsere Verstande
Aller, dass im Leben Sie uns aufgeben werden,
Wir werden uns bemuhen, wir zu erfullen.
Dem ersten Lehrer
Wir danken das Schicksal fur jenen,
Dass uns so im Leben Gluck gehabt hat,
Dass Sie fur die Hand gebracht haben,
Zum Anfang des schwierigen Weges!
Haben in den Herzen gut gesat,
Zu unterscheiden unterrichteten das Ubel,
Und der Gerechtigkeit
Sie haben alle Kinder unterworfen!
Sie waren uns Blindenfuhrer
Bei unserem Treffen mit der Fibel.
Sie haben uns die Welt geholfen, zu offnen,
Und mit knigoju zu schreiben, befreundet zu sein!
Immer fur jeden von uns
Sie fanden die Zeit,
Sowohl jeden Tag, als auch jede Stunde
Sie waren geduldig!
Wir mogen Sie herzensgerne
Sowohl die Erwachsenen, als auch die Kleinen,
Die Madchen unsere und des Buben,
Und leise, und schalunischki!
Uns zu vergessen niemals,
Das lutschistyj Licht der Lieblingsaugen,
Wir wunschen Ihnen gesund, zu sein,
Glucklich wir wollen Sie sehen!
Im Tag herbstlich, wenn bei der Schwelle
Haben die Kalten geatmet,
Die Schule feiert den Tag des Padagogen
– Der Feiertag der Weisheit, des Wissens des Werkes
Ins schone Leben, in den Weg der Eroffnungen
Es bereitet uns der gute und strenge Lehrer vor.
Wir kommen vor sind eigensinnig, frech, schalowliwy,
Die Stunden unterrichten wir nicht, es kommt vor, manchmal.
Danke, Danke, dass so geduldig sind,
Danke dafur, dass Sie uns mogen!
Welches stolz priswanje –
Anderem die Bildung zu geben, –
Das Teilchen des Herzes zuruckzugeben
Die leeren Streite zu vergessen,
Doch mit uns, sich schwierig zu klaren,
Es ist ab und zu sehr langstielig
Einem und dasselbe zu wiederholen,
Die Hefte in der Nacht zu prufen.
Danke Ihnen dafur, dass Sie
Immer kamen so vor sind recht.
Wir wir wollen wunschen,
Damit Sie die Noten nicht wussten,
Der Gesundheit, des Gluckes auf hundert Jahre!
Wir bemerken nicht immer,
Wie es uns die Sorgen ist viel
Und des geduldigen Werkes
Der Lehrer gibt zuruck.
Mit dem kaum bemerkenswerten grauen Haar
Auf dunkel-dunkelblond prjadke
Sie kostet vor dir,
Den Fu des Heftes zusammengelegt.
Eben du magst, wie er, wie ich,
Sie ist und wir werden gerade sagen:
Sie ist die zweite Mutter deine.
Und wer ist als die Mutter teuerer
Unsere teueren Lehrer!
Ihnen herzensgerne Danke,
Es wird unsere Erde ewig sein
Von Ihrem Werk ist schon!
Ihnen wunschen wir die Erfolge im Werk und im Dienst,
Damit in der Familie Sie dowerje und die Freundschaft bewahrten,
Die Schonheiten Ihnen, der Gesundheit auf die langen Jahre,
Entgeht Sie die Freude nicht und werden die Schwierigkeiten verlassen.
Damit unsere Antworten voll und glatt waren,
Damit Sie ohne Verdruss die Hefte pruften!
Uns, der Lehrer vom Weg,
Ihr Charakter gefallt!
Auer Ihnen, niemand anderer
Mit uns wird nicht zurechtkommen!
Sie – sind gut und rechtmaig!
Sie – in allem das Beispiel fur uns!
Best der Gefuhle die Stoe
Auert Ihnen unsere Klasse!

Was am Tag Lehrers zu schenken Es gibt nichts einfacher, als die Zustellung der Farben zu bestellen, es istdie am meisten einfache Weise doch, die Lehrer zum professionellen Feiertag zu gratulieren.

You may also like...