Krasnucha bei den Kindern. Die Symptome und die Behandlung

Krasnucha ist eine scharfe infektiose Erkrankung, die mit dem Luft-Tropfchenweg ubergeben wird.

Es ist auch der Kontaktweg der Ansteckung, zum Beispiel, durch die Kinderspielzeuge moglich.Eine Quelle der Infektion ist der kranke Mensch im Laufe von 5 Tagen vom Anfang wyssypani. Am oftesten sind krasnuchoj detki im Alter von 2 bis zu 9 Jahren krank. Perebolewschije krasnuchoj erwerben die Immunitat zur Erkrankung furs ganze Leben. Krasnucha bei den Kindern ersten 6 Monate des Lebens trifft sich sehr selten, da ihnen die mutterlichen Antikorper (auer jenen Fallen ubergeben werden, wenn die Mutter krasnuchoj nicht weh tat).

Die Symptome krasnuchi

Die Symptome der Krankheit werden nicht fruher als durch 11 Tage nach der Ansteckung gezeigt. Gewohnlich dauert die Inkubationsperiode neben 21 Tage.
  • Die kleine Schwache, das Unwohlsein.
  • Die Erhohung der Temperatur hauptsachlich bis zum 37-38 °s (manchmal bis zu 38-39°С) im Laufe von 1-3 Tagen.
  • Der gemassigte Kopfschmerz.
  • Manchmal die Schmerzen in den Muskeln und den Gelenken.
  • Manchmal die Entzundung schleim- die Hulle des Mundes.
  • Manchmal der Schnupfen und der trockene Husten.
  • Die Vergroerung und die Kranklichkeit satylotschnych der Lymphenknoten.
Manchmal sind die Symptome schwach geauert, und die Krankheit hervortut nur beim Erscheinen des Ausschlages. Zunachst erscheint der Ausschlag auf der Person, und dann, im Laufe von den Tagen, – auf dem Rumpf und den Gliedmaen. Manchmal werden auf dem Gebiet der Elemente des Ausschlages (den Durchmesser 3-5 mm) das leichte Jucken bemerkt. Gewohnlich halt sich der Ausschlag 2-3 Tage und spurlos geht verloren.
Angeboren krasnucha wird mit solchen Anomalien wie, die Laster des Herzes, die Katarakta und die Taubheit charakterisiert. Die Ansteckung krasnuchoj im ersten Trimester der Schwangerschaft gibt 90 % der Wahrscheinlichkeit der Entwicklung der Anomalien beim zukunftigen Kind, im zweiten Trimester der Schwangerschaft – 75 % und im dritten Trimester – 50 %.

Die Behandlung krasnuchi

  • Die Behandlung wird in den hauslichen Bedingungen in der Regel durchgefuhrt.
  • Es ist genugend die elementaren Regeln der Hygiene zu achten: ofter die Kinderbettwasche, taglich zu tauschen, den Kleinen in die reine Kleidung umzukleiden.
  • Die Bettruhe fur die Dauer vom Fieber.
  • Warmes Getrank massenhaft (der Tee mit der Milch, die Safte, kisseli, die Kompotte).
  • Die Schonkost.
  • Auf die Periode ist es wyssypani empfehlenswert, die Praparate des Kalziums in der Altersdosierung zu ubernehmen.
  • Die Krankenhauseinweisung wird nur im Falle der Komplikationen der Krankheit gefordert.
  • Die Kinder, die krasnuschnyj enzefalit verlegten, sollen beim Nervenarzt nicht weniger als zwei Jahre nach der Genesung beobachtet werden.

Die Komplikationen krasnuchi

Die Komplikationen krasnuchi sind auerst selten und treffen sich bei den Kindern mit immunodefizitom. Zu ihm verhalten sich: die Ohrenentzundungen, die Lungenentzundung, die Arthritiden, trombozitopenitscheskaja des Purpurs, der Angina.

Die Prophylaxe krasnuchi

Zwecks der Prophylaxe wird die Impfung von krasnuchi den Kindern im Alter von 12 Monaten und 6 Jahren gestellt. Auch werden von krasnuchi die Madchen im Alter von 13 Jahren, nicht weh tuend krasnuchoj fruher aufgepfropft. Insgesamt kann bei 10 – 15 % der Kinder nach der Prozedur der Impfung mit 5 bis 15 Tag, die Erhohung der Temperatur, den Husten, rinit, die Bindehautentzundung, das Erscheinen des Ausschlages beobachtet werden, was im Laufe von einigen Tagen erhalten bleiben kann.

Fur die ziemlich seltenen Falle entstehen die allergischen Reaktionen.

Man braucht, die Impfung nicht durchzufuhren, wenn die folgenden Erkrankungen anwesend sind: verschiedene immunodefizitnyje die Zustande, limfomy, die Leukosen, andere onkologische Erkrankungen, die Allergie auf jaitschnyj das Eiwei und aminoglikosidy.

You may also like...