Ploskostopije bei den Kindern: die Symptome, die Behandlung, die Prophylaxe

Ploskostopije ist eine Deformation des Fues, die mit der Senkung der langslaeufigen und querlaufenden Bogen charakterisiert wird.

Die Deformation der Fue wahlen zwei Arten: querlaufend und langslaeufig. Bei der querlaufenden Deformation geschieht uploschtschenije des querlaufenden Bogens des Fues. Bei langslaeufig – uploschtschenije des langslaeufigen Bogens, so die Flache beruhrt sich der Fu fast mit dem Fuboden vollstandig. Fur die seltenen Falle werden zwei Formen ploskostopija kombiniert. Laut der Statistik mehr 65 % den Kindern schon zum Schulalter diagnostizieren ploskostopija.

Die Grunde der Entwicklung ploskostopija

  • Die erbliche Geneigtheit
  • Die allgemeine schlechte physische Entwicklung
  • Die angeborene Schwache swjasotschnogo des Apparates
  • Die Senkung der Kraft der Muskeln nach einem langwierigen Aufenthalt im Bett infolge der Krankheit
  • Die verlegten Infektionen, die Diathese, die Verfettung, den Verfall einer Ernahrung
  • Die Abschwachung des swjasotschno-Muskelapparates infolge der Uberlastung im vergrosserten Korpergewicht in der Periode ussilennoju der Groe, beim Heben der Schwere (zum Beispiel, das Tragen der jungeren Geschwister)
  • Das Tragen der minderwertigen und nicht rationalen Schuhe: mit der ubermaig weichen oder harten Sohle, das Tragen der Schuhe ohne Absatz, in die warme Jahreszeit die Uberhitzung der Stoffe des Fues in den Gummischuhen oder den Sportschuhen
  • Das Gehen mit den uberflussig getrennten Socken oder den breit aufgestellten Beinen.

Die Symptome ploskostopija

  • Der Schmerz und die Schwere in den Beinen
  • Es ist schwierig, das Gleichgewicht bei der Kniebeuge festzuhalten
  • Oft wird das Hineinwachsen der Nagel beobachtet
  • Deformiert, uploschtschennaja und der ausgedehnte Fu
  • Haufig solcher Erscheinungsformen wie natoptyschi und «pjatotschnaja der Sporn»
  • Der Kern auf dem Finger, die verlangerten und gekrummten Finger
  • Es wird die Deformation des Fugelenkes, knie- und sogar tasobedrennogo der Gelenke (seitens des stutz-motorischen Apparates) beobachtet
  • Von der Veranderung der Gangart (sie, schwer, klumpfuig zu werden).

Die Komplikationen ploskostopija

Auf den spaten Stadien der Entwicklung ploskostopija, kann die Erkrankung nicht nur zu kossolapiju oder dem Hinken bringen, sondern auch, zur Entwicklung anderer Pathologien des stutz-motorischen Apparates beizutragen. Die schweren Formen ploskostopija konnen die Skoliose und die Osteochondrose der Wirbelsaule, den Bruch der Bandscheibe, osteoartros verschiedener Gelenke, die Radikulitis provozieren.

Die Prophylaxe ploskostopija

1. Fur die richtige Bildung des wachsenden Kinderfues sollen die Schuhe den harten Hintergrund, der die Ferse fixiert, klein kablutschok in der Hohe des Halbzentimeters (es ist nicht weniger) und stelkoj mit der kleinen elastischen Verdickung (supinatorom nicht mehr) auf der inneren Seite des Fues unbedingt haben. Dabei ist es donaschiwat die fremden Schuhe verboten, da der Kinderfu die fremden Defekte sehr schnell erwerben wird.

2. Bis sich der Fu des Kindes nur entwickelt und wachst, kann man in den prophylaktischen Zielen individuell ortopeditscheskije stelki fur die Kinder anstelle der Gewohnlichen kaufen. Die Kinderstuben ware es ortopeditscheskije stelki und die Schuhe wunschenswert, nach der Konsultation mit den Fachkraften zu erwerben, die fur Sie die beste Variante auswahlen werden.

3. Das Allgemeine sakaliwanije des Kinderorganismus und die Erziehung der richtigen Haltung;

4. Der Komplex der Ubungen im Sport und der Ubung auf die Festigung des Fues;

5. Das Gehen zu Fu nach dem ungleichmaigen Boden, nach dem Kiesel oder dem Sand, in kiefer- dem Wald. In den hauslichen Bedingungen ist notig es barfu oder in den dicken Socken (nur nicht in den Schuhen, sogar auf der feinen Sohle) nach die kleinen Wurfel, die kleinen nicht scharfen Spielzeuge, die Kugeln, der Bohne, der Erbse oder die Bohnen zu gehen;

6. Das Gehen barfu nach dem Balken, lasanije nach dem Seil oder schestu, der Ubung auf das Gleichgewicht mit der Stutze auf ein Bein u.a.

7. Thermisch noschnyje die Bader, die Massage, die Gymnastik;

8. Die tagliche Ration des Kindes mit der ausreichenden Zahl reich mit dem Kalzium und dem Phosphor der Lebensmittel;

9. Ausreichend die Zahl der Sonnenbader oder die prophylaktische Aufnahme des Vitamins D zur Winterzeit.

DIE UBUNGEN BEI PLOSKOSTOPII

You may also like...