Uggi – die bequemsten und warmen Schuhe!

Uggi – die bequemen und praktischen Schuhe aus dem Schaffell, das heute von der Popularitat die ganze Welt verdunkelt hat.
Die Mode auf uggi (uggs) – flach, breit owtschinnyje halten die Schuhe, weich, gemutlich und warm, in der stilvollen australischen Erfullung die Positionen unter anderen Schuhen fest. Die Produzenten dieser saposchek konnten beweisen, dass der Komfort, die Bequemlichkeit und die Einfachheit es modisch ist!
Jetzt bevorzugen immer mehr und mehr Menschen den hohen Absatzen die formlosen breiten Schuhe, die ins kalte Wetter und die Froste sehr gut erwarmen. Uggi werden mit den Jeans, den Rocken-klesch, lossinami unter warm tuniki ausgezeichnet gesehen. Mit den flaumigen Nahten und ohne sie, mit der Ausstattung und ohne, mit den Logos und tisnenijem, mit den Schnuren und den Schleifen, auf der Haarnadel und auf der flachen Sohle ist die Handelsmarke Ugg Australia in der Mehrheit die ossenne-Wintersammlungen der modischen Schuhe der sich respektierenden Marken vorgestellt.
Die Popularitat haben die zarten-rosa, blauen und klassischen Farben erobert: schwarz, braun, grau.
Nicht weniger ist es popular wjasanyje uggi mit den Knopfen und ohne, dem Modell mit den Mustern verschiedener Farbenzusammenstellung, in einem Ton (modisch heute leopardowaja die Farbenzusammenstellung und der Kafig) nicht obligatorisch. Sie konnen die Stiefel wie mit dem Waldrand, als auch ohne sie bevorzugen. Die Modelle mit den Riemen werden fur der mehr Sportkleidung herankommen. Mit solcher Vielfaltigkeit ist es so leicht,uggi auf das Ermessen und den Geschmack zu kaufen!
Und man braucht, endlich zu bemerken, dass das Modell uggow Highkoo Boot – die eleganten Wildlederstiefel auf der flachen Sohle – auch sehr modisch, und in vier Farben vorgestellt sind: schwarz, grau, terrakot, kaffee-.

Wie naturlich uggi von der Falschung zu unterscheiden

1. Der Pelz – naturlich hat die beige Farbe und weich durch Befuhlen. Der kunstliche Pelz fahl, oder unnaturlich glanzend, kann sich verschutten.
2. Die Sohle. Beim Original wird sie dicke, 13 mm, weich und vollstandig gebogen. Bei den Falschungen – nicht mehr werden als 5-6 mm, hart nicht gebogen. Der Ubergang von der Ferse zur Sohle soll fliessend sein, und die Falschung hat eine deutliche Linie des Ubergangs. Die Zeichnung auf der Sohle bei originell der Stiefel ist in Kondition jelotschki, und in die Falschungen – das Logo der Stiefel nach dem Zentrum der Sohle glatt erfullt.
3. Die Naht. Wenn er nicht eben oder einfach unordentlich eine Falschung ist.
Uggi – die schone Variante fur kalt, sjabkoj des Herbstes und des Frostwinters! Wir wunschen, dass in Ihrem Stil der Komfort, die Gemutlichkeit und die Mode ideal kombiniert wurden!

You may also like...