Die Lieder uber die Schule

NATASCHKA-PERWOKLASCHKA

Die Worter K.Ibrjajewas
Die Musik Ju.Tschitschkowas
Es blitzen die glutroten Trauben der Vogelbeerbaume.
Wie Hundert lustiger Feuer.
Heute gehe ich in die Schule nicht einen,
Und mit dem jungeren Schwesterchen.
Припев:Сестренка Nataschka jetzt perwoklaschka
Jetzt die Schulerin sie.
Eben es wei davon die ganze Strae unsere.
Eben es wei davon unser ganzes Land.
Und die Menschen lacheln ihr rundherum
Eben schwingen uns hinterher auf dem Lauf.
Und ich werde als ob erwachsener selbst
Ich fuhre in die Schule das Schwesterchen.
Der Refrain.
Sowohl das neue Kleid, als auch die neue Aktentasche
Ihr sehr zur Person, sagen.
Ich mit ersten werde ihr die Schultur offnen
Nicht umsonst doch ich der altere Bruder!
Der Refrain.
In den Anfang

DAS LIED DES SCHULANFANGERS

Die Worter Und. SCHAFERANA
Die Musik E. CHANKA
Immer mehr uns zu beladen
Wurden aus irgendeinem Grunde.
Jetzt in der Schule die erste Klasse
Ahnlich dem Institut.
Uns gibt der Lehrer auf
Mit iksami die Aufgaben.
Der Kandidat der Wissenschaften und jenen
Uber der Aufgabe weint.
Der Refrain: Entweder noch wird, Oder noch wird,
Oder noch wird, oj, oj.!
Und bei uns strjaslas die Not:
Sotschinenje wieder.
Lowe Tolstoj in meine des Jahres
Schrieb solchen nicht.
Ich komme nirgends nicht vor.
Ich atme das Ozon nicht.
Ich beschaftige mich auf dem Werk
Vom Protonensynchrotron.
DER REFRAIN.
Immer mehr uns zu beladen
Wurden aus irgendeinem Grunde.
Jetzt in der Schule die erste Klasse
Ahnlich dem Institut.
Ich lege mich in zwolf, zu schlafen,
Es gibt keine Krafte, sich auszuziehen.
Sofort Erwachsener zu werden,
Sich von der Kindheit zu erholen.
DER REFRAIN.
In den Anfang

SOLCHES WIRD NIEMALS NICHT WIEDERHOLT

Die Worter M.Pljazkowskis
Die Musik S.Tulikowas
Ins Schulfenster sehen die Wolken,
Unendlich scheint die Stunde.
Es kann horen, wie das Federchen ein wenig knarrt,
Eben es legen sich die Zeilen auf das Blatt.
Die erste Liebe. Klangvoll des Jahres.
In den Lachen blau stekljaschki des Eises.
Wird nicht wiederholt, wird nicht wiederholt,
Solches wird niemals nicht wiederholt!
Der unmerkliche Blick der verwunderten Augen
Und des Wortes nebelig ein bisschen.
Nach diesen Wortern ins am meisten erste Mal
Man ist wunschenswert die ganze Welt, umzuwenden.
Die erste Liebe. Der Schnee auf den Leitungen.
Im Himmel-vorbeihuschend der Stern…
Wird nicht wiederholt, wird nicht wiederholt,
Solches wird niemals nicht wiederholt!
Das Liedchen des Regens wird vom Bach gerollt,
Schelestjat grun des Windes…
Die Eifersucht ohne Grunde, die Streite woruber.
Es war als ob gestern.
Die erste Liebe. Klangvoll des Jahres.
In den Lachen blau stekljaschki des Eises…
Wird nicht wiederholt, wird nicht wiederholt,
Solches wird niemals nicht wiederholt!
In den Anfang

DER HERBST

Die Worter L.Nekrassowojs
Die Musik M.Parzchaladses
Die Blatter in den Waldchen fliegen um
Und in den Waldern auf den Abhangen der Berge,
Es sind die Vogelrudel fortgeflogen
Von unseren Flussen und den Seen.
Und beresonki und die Ahorne
Haben die Sommerkleidung abgenommen,
Das ganze Jahr uber ubor der Grune
Die Kiefern bewahren vorsichtig.
Der Herbst wie die helle Hand
Zeichnet sie,
Wir schauen diese Blatter
Aller Schattierungen golden.
Auf Wiedersehen, den Wald und das Feld,
Und der Garten der dicke Schatten,
Wir jetzt hinter der Schulbank in der Schule
Wir beginnen den neuen Tag.
In den Anfang

IN WEM UNTERRICHTEN IN DER SCHULE

Die Buchstaben verschiedene, vom feinen Federchen ins Heft zu schreiben
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Abzuziehen und, der Kleinen zu multiplizieren, nicht zu kranken
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Abzuziehen und, der Kleinen zu multiplizieren, nicht zu kranken
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Zu vier, zwei, nach den Silben hinzuzufugen, die Worter zu lesen
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Die Bucher gut, und wohlerzogen gern zu haben zu sein,
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Die Bucher gut, und wohlerzogen gern zu haben zu sein,
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Osten und den Suden zu finden, das Quadrat und den Kreis zu zeichnen
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Niemals die Inseln und die Stadte zu verwirren
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Niemals die Inseln und die Stadte zu verwirren
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Uber das Verb sowohl uber den Bindestrich, als auch uber den Regen auf dem Hof
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Fest-fest, von der Kindheit von der Freundschaft befreundet zu sein, wertzuschatzen
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
Fest-fest, von der Kindheit von der Freundschaft befreundet zu sein, wertzuschatzen
Unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule, unterrichten in der Schule.
In den Anfang

DER SCHULWALZER

Aus ch/f die Ziehung
Wenn wir von des Schulhofes weggehen werden
Unter die Laute des nicht alternden Walzers,
Der Lehrer fuhrt uns bis zum Winkel durch
Sowohl wieder wieder als auch wieder ihm seit dem Morgen:
Begegne, unterrichte und wieder trenne sich,
Wenn wir von des Schulhofes weggehen werden.
Fur uns ist in der Schule die Tur immer geoffnet
Sich mit ihr verabschieden man muss sich nicht zu beeilen
Aber wie swontschej der Klingel der Tropfen zu vergessen
Und das Madchen, das die Aktentasche trug.
Lass spater nichts wird wiederholt werden
Fur uns ist in der Schule die Tur immer geoffnet.
Gehe durch die leisen Schulstockwerke spazieren.
In den Anfang

DAS SCHULSCHIFF

K.Ibrjajew
Und im Septembertag heiter,
Und wenn der Februar weht,
Die Schule, die Schule, dich ist ahnlich
Auf das Schiff, das in die Ferne lauft
Der Refrain:
Jetzt unsere Wache beim Schulbrett,
So bedeutet, ein bichen wir die Seeleute.
Der Durst der Eroffnungen ist uns bekannt,
Die Wege bei uns sind fern.
Jedes Jahr gehen wir zusammen ein
In die neue Klasse, wie in den neuen Hafen.
Und wieder die Traume und die Lieder,
Wie immer nehmen wir an Bord.
Der Refrain.
Nach den Spuren der Helden Greens,
Nach den Seiten der guten Bucher
Uns unter dem Segel nicht sehbar
Mit den Freunden naprjamik zu schwimmen.
Der Refrain.
Ob von den Seeleuten wir werden,
Ob wir das Raumschiff fuhren werden –
Niemals werden wir abgeben
Mannes uber Bord.
Der Refrain.
In den Anfang

DER MORGEN SCHUL-, GUTEN TAG!

K.Ibrjajew
Wieder, wieder die gewohnheitsmaigen Sorgen
Uns bringen in die larmende Klasse morgens.
Und jemand baut die Raumschiffe irgendwo,
Eben zeichnet die Karten stern- fur uns.
Der Refrain:
Die Klasse lustiger mein, guten Tag!
Der Morgen schul-, guten Tag!
Die neogljadnyje Fernen
Du offnest fur uns!
Uber der Schule tauen die weien Nebel,
Es brennt die Morgenrote auf der Spitze der Feder.
Und irgendwo warten im Meer auf uns die Kapitan,
Und irgendwo warten in der Abteilung auf uns die Meister.
Der Refrain:
Der Morgen schul-, guten Tag!
Die Klasse lustiger mein, guten Tag!
Die neogljadnyje Fernen
Du offnest fur uns!
Singen die Klingeln, es werden die Stunden ersetzt;
Und das heit, sich die Zeit vorwarts bewegt.
Aber ist dennoch, wir beeilen es wieder –
Uns, jung, die Erde verwandt wartet.
Der Refrain.
In den Anfang

UNSER SCHULLAND

K.Ibrjajew
Sie drehen den bunten Globus nicht,
Sie werden darauf nicht finden,
Jenen Landes, des Landes von der Person
Von der wir singen.
Unser alter Planet
Aller ist seit langem studiert,
Und das Land groer dieser ist
Ewig der weie Fleck.
Der Refrain:
Wenn auch in dieses Land
Gehen nicht, gehen die Zuge nicht,
Uns die Mutter zum ersten Mal
Bringen fur den Griff hierher.
Im Land dieser klangvollen Lustigen
Begegnen uns wie die Neusiedler, –
Dieses Land im Herz immer.
In die neue Klasse, wie in die neue Stadt,
Wir kommen jedes Jahr,
Der Stamm der jungen Fantasten,
Das nepossedliwyj Volk.
Bedeutet, wieder zu fliegen und uns zu schwimmen
Durch grenzenloses jenes Land
Zu unerwartet otkrytjam,
Zum Abschlufruhling.
Der Refrain.
Hier wird uns ab und zu gehort
Im leisen Rauschen der Seiten
Das Geschwirr der fernen Neubauten
Die Stimmen der Farben und der Vogel.
Der Wind der Wanderungen dreht den Globus,
Schwingt uns mit dem Flugel
In jenem Land, dem Land von der Person,
Von der wir singen.
Der Refrain.
In den Anfang

PERWOKLASCHKA

J.Entin
Der Refrain:
Perwoklaschka, der Schulanfanger,
Bei dir heute der Feiertag.
Er ernst und lustig –
Das Treffen erste mit der Schule.
War gestern nur noch Kind
Du wirst hier nichts zu machen.
Nannten dich doschkolenkom,
Und jetzt rufen perwoklaschkoj.
Der Refrain.
Aller bis in der musterhaften Ordnung,
Und die Frage kein ist entstanden,
pomarotschki gibt es im Heft.
Ist rein, wie der blaue Himmel, das Tagebuch.
Der Refrain.
Wenn auch sich auf die Schultern die Sorgen legen,
Ob aber dir von ihnen zu verzagen.
Vom Montag und bis zum Sonnabend
Du wirst das Wissen erwerben.
Der Refrain.

You may also like...