Die fruhe Entwicklung des Kindes. Die Methode Marija Montessori

Der Hauptunterschied der Methode Marija Montessori von anderen Methodiken der fruhen Entwicklung des Kindes darin, dass dem Kind nicht nur die Moglichkeit gewahrt wird, sich selbstandig zu entwickeln, sondern auch entsteht dazu die spezielle Umgebung.
Marija Montessori behauptete, dass im sich entwickelnden Kind von der Geburt die machtigen inneren schopferischen Krafte gelegt sind, die auf seine Entwicklung und eigentlich auf die Konstruktion der Personlichkeit gezielt sind. Deshalb ist das Hauptprinzip der Methode, wie das Kind zur Selbsterziehung, zum Selbststudium und zur Selbstentwicklung anzustoen. Dazu entstehen die speziellen montessori-Klassen, in die organisowywajetsja ein bestimmtes Kulturmedium fur den Kleinen. Diese Methodik speziell ausgebildete montessori-Lehrer, beobachten die Handlungen des Kleinen und, wenn er jenen fordern wird, sollen ihm unbedingt helfen,
Die Methode Montessori besteht aus drei Hauptteilen: das Kind, die Umwelt, den Lehrer.

РЕБЕHОК

Das Herangehen an die Kinder wird auf dem Postulat gegrundet: jedes Kind, wie auch jeder Mensch, ist einzigartig. Deshalb wird ein beliebiger Kleine von der Geburt wie die Personlichkeit, die und eigenartige einzig ist betrachtet.
Die Beziehung zum Kind entwickelt sich auf Grund vom Wissen und dem Verstandnis besonder empfindlich oder sensitiwnych der Perioden der Entwicklung, die im erwachsenen Zustand schon (uber sie niemals wiederholt werden werden handelte es sich in den vorhergehenden Artikeln). Es existiert die Meinung, dass, wenn solche Moglichkeiten nicht auszunutzen, so konnen die Kinder das Interesse zu welchen entweder den Haushalts- oder sozialen Momenten furs ganze Leben verlieren oder nedorobotki dieser Perioden in unerwartetest und, moglich sogar, die unangenehmen Formen schon nach sechs Jahren zuruckzugeben.
Fur die Kinder 1,5 – 3 Jahre und 4 – existieren 6 Jahre das abgesonderte Altersprogramm. In jeder Gruppe um die Kinder entsteht eine bestimmte Umgebung, die zur Entwicklung der Fertigkeiten, die mit den am meisten empfanglichen Perioden der Wahrnehmung der Welt verbunden sind beitragt.
Dem Motto der Methode Montessori folgend: «Hilf mir, es am meisten zu machen», das Kind lernt hauptsachlich selbstandig mit Hilfe der speziell entwickelten montessori-Materialien, in die die Moglichkeit der Selbstkontrolle gelegt ist. Das Kind sieht die Fehler selbst, und der Erwachsene muss auf sie nicht bezeichnen. Die Rolle des Lehrers besteht nicht in der Ausbildung, und nur in der Fuhrung der selbstandigen Tatigkeit des Kindes.

DIE UMWELT

Die riesige Bedeutung fur die Realisierung der Methode Montessori haben die didaktischen montessori-Materialien. In der Rolle der entwickelnden Spiele treten die Handbucher auf, die nur aus den naturlichen Materialien hergestellt sind. Ihr Design anderte sich ab dem Tag der Bildung, schon fast 100 Jahre nicht. Alle Materialien werden sehr qualitativ hergestellt, und fur die Herstellung der holzernen Materialien werden die wertvollen Sorten des Baumes verwendet.

Die Zonen der montessori-Klasse

  • Die Zone des praktischen Lebens. Hier lernt das Kind selbstandig, sich zu bekleiden, peressypat und umzufullen, zu waschen und zu reinigen.
  • Die Zone der Sensorerziehung der Kinder des fruhen Alters ist auf das Studium der Umwelt (gezielt die Hohe, die Lange, das Gewicht, die Farbe u.a. die Eigenschaften der Gegenstande zu unterscheiden).
  • Die Zone der geistigen Entwicklung des Kindes, sich auf sprachlich, geographisch, mathematisch, naturlich-wissenschaftlich zu teilen.
  • Die Zone der Entwicklung des Gleichgewichtes und der Koordination der Bewegungen. Hier werden die motorischen Ubungen hauptsachlich auf der Linie erfullt. Und zwar, in den montessori-Klassen auf dem Teppich oder auf dem Fuboden ist die Bandlinie in der Breite 2-3 gezeichnet siehe, in Form vom Kreis oder dem Oval vom Durchmesser nicht weniger als 4 m wird Diese Linie wie fur die physischen Ubungen nach dem Erwerb des Gleichgewichtes und der Koordination der Bewegungen, als auch fur die Entwicklung der Aufmerksamkeit verwendet.
In den Klassen wahlt das Kind die Zone und das konkrete montessori-Material selbst, mit dem arbeiten will. Er kann ein oder mit anderen Kindern arbeiten, gewohnlich macht er diese Auswahl selbst auch. Es ist wichtig, dass das Kind im eigenen Tempo arbeitet. In der Methode Montessori gibt es keinen Wettbewerb, es gibt die gegenseitige Hilfe und wsaimopodderschka, deshalb entwickeln sich rasnowosrastnyje die Klassen (laut den Altersprogrammen), in die die Alteren junger helfen.

DER LEHRER

Die Rolle des Lehrers besteht nicht so in der Ausbildung, es ist in der Hilfe der selbstandigen Tatigkeit des Kindes wieviel. Er helfen dem Kind, die Tatigkeit zu organisieren und, mit dem einzigartigen Weg zu gehen, um das Potential vollstandig zu realisieren. Der montessori-Lehrer mischt sich in die Tatigkeit des Kindes nur dann, wenn es notig ist oder ein wenn das Kind darum bitten wird. Alle montessori-Lehrer haben die Zertifikate, die ihre Fahigkeit zu arbeiten mit den Kindern nach dieser Methodik bestatigen.
Die Methode Marija Montessori, wie im ubrigen, jede Methode der fruhen Entwicklung des Kindes, vermutet, dass in der Beziehung zum Kleinen die Eltern vollstandig unterstutzen und halten die Philosophie der gegebenen Methode fest. Anders das erwunschte Ergebnis zu erreichen es wird auerst schwierig sein.

You may also like...