Wir machen das Kind mit dem Herbst bekannt

Die herbstlichen Spaziergange im Park, der Grunanlage oder dem Wald schaffen die gute Stimmung. Das Kind beginnt, eine Menge der Fragen uber die Umwelt aufzugeben: die Baume, die Blatter, die Eicheln, die Maronen, die Vogel, tierisch. Es ist die schone Moglichkeit, das Kind nicht nur den Grundlagen des Wissens uber die Natur auszubilden, sondern auch, die Liebe und die vorsichtige Beziehung zu ihr aufzupfropfen.

Fur den Spaziergang Ihnen ist es notig:

  • Der Regenschirm und der Regenmantel;
  • Die Samen oder des Kernchens fur die Vogel und die Nuchen fur belotschek;
  • Das Essen fur die Lunge perekussa.

Der Spaziergang mit dem Kind im Herbst

1. Auf den Spaziergang fur die Bekanntschaft des Kindes mit dem Herbst odprawljajtes am sonnigen Tag. Erklaren Sie dem Kind, dass die herbstlichen Tage kurzer und prochladneje werden, deshalb man muss sich warmer bekleiden.
2. Werden des Kindes die Baume, die abfallenden Blatter und ihre allerlei Schattierungen beachten. nassobirat Blatter und Sie konnen den herbstlichen Strau oder die Girlande machen. Suchen Sie wunderlich gebogen wetotschki, die Maronen, der Zapfen, die Eicheln, kamuschki – wird das alles ein schones Material fur die Bildung der Applikationen, allerlei kleiner Arbeiten und der Kompositionen. Vergessen Sie nicht, auf den Spaziergang etwas Pakete fur die herbstlichen Gaben zu nehmen.
3. Bieten Sie den Kindern an, die Groe, die Form die Farbung der Blatter von verschiedenen Baumen zu vergleichen. Versuchen Sie zusammen mit ihnen, selbst wenn zwei identische Blattchen sowohl nach der Farbe, als auch nach der Form, und nach der Groe aufzusuchen. Bieten Siean, das grote und am meisten kleine Blatt von einem Baum zu finden…
4. Erzahlen Sie dem Kind, dass sich im Herbst die Tiere auf den Winter vorbereiten. Einige Tiere machen die Vorrate fur den Winter oder tauschen die Klamotten auf winter-. Viele Vogel fliegen in die warmen Rander fort. Dem Kleinen wird es interessant sein, zu erkennen, dass es die Tiere geben, die in den Schlaf geraten und wachen nur im Fruhling auf. Kann, Ihnen wird glucken, zu begegnen und, belotschku von den Nuchen zu bewirten. Vergessen Sie nicht, die Vogel – Ihrem dem Knirps sicher solche Beschaftigung zu futtern gefallt.
5. Und nach der Ruckkehr sparen Sie nach Hause die herbstlichen Gaben fur die Bildung etwas des Schonen auf. Aus den vielfarbigen herbstlichen Blattern ist es interessanter, den prachtigen Strau, verschiedene Kompositionen und die Applikationen am meisten zu machen. Solches Schaffen entwickelt die Einbildung und die Phantasie des Kleinen. Aus den Eicheln, den Maronen, der Zapfen, wetotschek, sich die lustigen Mannchen und das Tier zu ergeben.
6. Nach jedem Spaziergang bitten Sie das Kind, den herbstlichen Tag zu zeichnen, welche er es gesehen hat. Man kann auch zusammen mit dem Kleinen von den Abenteuern jemandem aus hauslich erzahlen, wer am Spaziergang nicht teilnahm.
Die Eltern sollen sich erinnern, dass die Kinderkleidung und die Schuhefur die Spaziergange, leicht, bequem sein soll, die Bewegung nicht zu binden. Auerdem soll die Kleidung rein und schon sein, die beim Kind die Freude und die gute Stimmung herbeirufen konnte.

You may also like...