Die Gratulationen Anna

Uber die Namenstage Anna und die Bedeutung ihres Namens lesen Sie hier:die Namenstage Anna


Annuschka, die liebe Sonne, die Freude meine!
Ich werde ohne dich und des Tages nicht wohnen!
Ich vergottere, verwandt, deiner!
Eben ich gratuliere, naturlich, deiner!

Anna – das Madchen fein,
Der Name so sagt uns!
Du und wirklich, An, schon
Du ziehst, wie der groe Magnet!
Ich wunsche dir, nett,
Wenn auch nichts verfinstern wird!
Sei immer nur glucklich,
Wenn auch die Liebe zu dir lauft!

Der Maler gut hat die Landschaft geschrieben,
Und darin – iskusnejschi die Kurve,
Und Anna in der Mitte von der Komposition,
Sie in der schonsten Position!
So ist Anna auf das Licht geboren worden,
Und es gibt sie in der Welt schoner nicht!
Ist bezaubernd, zart,
In einer beliebigen Gesellschaft – die Seele!
Auch als die Hauswirtin – gut ist,
Wird das Marchen bis zum Morgen erzahlen!
Wird und wird auswaschen die Fuboden auswaschen,
Ich liebaugle mit Anna bis zur Morgenrote!
Ich bin mit dem Schicksal zufrieden,
Dass Anna rjadyschkom mit mir!
Ich wunsche das Gluck und das Gute,
Eben sei aller ebenso ist gut!

Wie der Engel Anetschka heute gut ist!
Im Tag des Engels singt die ihre Seele.
Und das Herz klopft tuk-tuk froh.
Und fur die Geschenke fehlt es an den Handen.
Wir wunschen Anna unsere, aufzusparen
Die Fahigkeit aufrichtig und zu mogen tief!
Die Fehler umgebend zu verstehen, zu verzeihen.
Und von sich nicht zu versuchen, zu laufen.

Der Engel von den Flugeln rauscht
Hinter dem Rucken bei Anna.
Zu den Namenstagen wird eilen
Er mit himmlisch manny.
Er wird Anna wunschen
Der Stimme des Herzes zuzuhoren,
Das heilige Boscheski Gesetz
Im Leben nicht zu verletzen.
Jeden Tag zu genieen,
Gewohnt auf dem Licht.
Sich zu erinnern, dass wir anderem geben,
Jenes spater werden wir eben begegnen.

Anna – bedeutet die Gluckseligkeit.
Wie es angenehm ist, zu gratulieren
Die Ihnen zu geben,
Es ist mehr will, und nicht nehmen.
Im Tag swetlejschich der Namenstage
Anja den Rat geben wir wollen:
Ofter denke an sich,
Und nicht uber das fremde Schicksal.
Du allem kaum helfen du kannst,
Und das Schicksal wirst du nicht zusammenlegen.
Leichter verhalt sich zum Leben,
Dem Licht Gottes- diwis.
Sei glucklich und beliebt,
Ewig vom Engel chranimoj!

In der Stunde ist es stern-, sichtbar, ist geboren
In warmem Suden unsere Anna.
Ihre Venus hat ubernommen
Eben hat die Jungfrau fein beschenkt:
Krassu und den scharfen Verstand hat angelegt.
Dann mit ulybkoju, scherzend,
Vom Charakter manner- hat entschieden
Das Kind zu segnen!

Ist immer nachdenklich, zart,
Wie dunowenje des Windes.
Die Freunde, verwandt, die ganze Familie
Von ihrer Warme sind aufgewarmt.
Noch die sorgsame Mutter.
Sie uberzeugen sich,
Dass im Haus die Gluckseligkeit wird,
Wenn neben Ihnen Anja.

Wie die Blume das duftige Aroma verbreitet, –
So bittet das Weinglas igristyj posdrawlenja.
Wir werden fur Anja, Anja teuer austrinken,
Das Licht sah netten solche noch nicht!

Uberall bist du vom Gast erwunscht,
Schone, gute, nette Anna.
Um die Hilfe bitten dich standig
Nicht umsonst, es ist Anna doch sehr teilnahmsvoll.
Die Liebe serdzejeda – doch und Don Juans
Es lockte das Ratsel namens Anna.
Und jeden glucklich du machen du kannst,
Uber, Anna! So du sei auch glucklich!

In deiner Seele nur die Gluckseligkeit,
Die schonste Anna.
Ich will dir wunschen
Fur alle, am meisten, am meisten zu sein.
Doch bist du so gut,
Dass man sich begeistern kann
Sich von dir im Jahrhundert nicht beeilend
Und nett zu lacheln.

You may also like...